Baden-Wuerttemberg
Stuttgart - Stöckach/Villa Berg

Das Quartier Stöckach/Villa Berg im Stadtbezirk Stuttgart-Ost umfasst ein mit 58 ha vergleichsweise großes und baulich heterogenes Quartier. Verschiedene Nutzungen wie Wohnen, Arbeiten, Gastronomie, Gewerbe etc. sind vorhanden. Das Quartierskonzept geht einher mit dem Vorhaben, in dem Quartier zahlreiche Sanierungsaktivitäten durchzuführen, um Synergieeffekte zu nutzen und vorhandene städtebauliche Defizite zu beheben. Hinsichtlich der Energieversorgung ist es Ziel, den Endenergieverbrauch durch energetische Gebäudesanierung deutlich zu senken und den verbleibenden Verbrauch möglichst durch regenerative Energien zu decken. Dazu wurden z.B. anhand von gebildeten Mustergebäuden Empfehlungen für verschiedene im Quartier vorherrschende Typologien ausgesprochen. Hinsichtlich der Energieversorgung wurden u.a. Geothermie, Abwärme, Solarenergie sowie regional verfügbare erneuerbare Energien wie Biomasse untersucht. Im Ergebnis wird beispielsweise für die Raitelsbergsiedlung (erbaut in 1926-1928) die Errichtung einer Nahwärmeversorgung mit Holz empfohlen.

© BBSR

Die Stadt

Einwohner 613.392
Wohnungsmarktregionstyp
(nach BBSR 2012)
stark wachsend

Das Quartier

Einwohner 6.300
Fläche (in ha) 58
Eigentümerstruktur

private und öffentliche Eigentümer

sozio-ökonomische Ausgangssituation

Insgesamt eher geringe Einkommen, hoher Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund

energetische Ausgangsituation (Gebäude)

unterschiedlich strukturierte Quartiere, durch Wohnen geprägt, aber auch gewerbliche Nutzung, Flächen der Naherholung, Park, Hauswirtschaftsschule, Gelände der Energie Baden-Württemberg (EnBW)

energetische Ausgangsituation (Netze u. Infrastruktur)

Fernwärme und Gasnetz

Akteure

Wohnungsbauunternehmen SWSG, Stadtwerke Stuttgart, Bewohner, bestehende Arbeitsgruppen

sonstiger Förderkontext

Aktive Stadt- und Ortsteilzentren

Als PDF herunterladen

Ansprechpartner

Roland Bornemann
Stadt Stuttgart
Referat Städtebau und Umwelt
Tel. 07112162597
E-Mail