Niedersachsen
Wolfenbüttel - Ahlumer Siedlung/Neue Juliusstadt

Die Ahlumer Siedlung ist ein Wohnquartier der 1930er bis 1960er Jahre, das aus Sicht der Stadt Wolfenbüttel hohes Entwicklungspotenzial aufweist. Nicht zuletzt deshalb wurde ergänzend zu einem städtebaulichen Rahmenplan auch ein energetisches Quartierskonzept erarbeitet. Ziel ist es, das in die Jahre gekommene Gebiet unter Berücksichtigung energetischer Aspekte zu einem zukunftsweisenden Wohnquartier zu entwickeln. Haupteigentümer der Geschosswohnungsbauten ist eine Wohnungsbaugesellschaft. Auch die privaten Einzeleigentümer im Quartier wurden im Rahmen der Konzeptentwicklung angesprochen.

© BBSR

Die Stadt

Einwohner 53.797
Wohnungsmarktregionstyp
(nach BBSR 2012)
wachsend

Das Quartier

Einwohner 1.750
Fläche (in ha) 35
Eigentümerstruktur

Wohnungsbaugesellschaft als Haupteigentümer (800 WE), Einzeleigentümer

sozio-ökonomische Ausgangssituation

unauffällig

energetische Ausgangsituation (Gebäude)

Gebäudehüllen überwiegend unsaniert

energetische Ausgangsituation (Netze u. Infrastruktur)

individuelle, dezentrale Wärmeversorgungssysteme

Akteure

Wohnungsbaugesellschaft, Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH, Bürgervertreter für Privateigentümer

sonstiger Förderkontext

Als PDF herunterladen

Ansprechpartner

Sarah Borowski
Stadt Wolfenbüttel
Tel. 05331 86249
E-Mail
www