Brandenburg
Finsterwalde - Innenstadt

Das Quartier umfasst den kleinteilig strukturierten, historisch wertvollen Stadtkern und die zentralen Einzelhandelslagen. Daher liegt ein besonderer Fokus auf denkmalgerechten Lösungen und der Aktivierung privater Akteure (Eigentümer, Gewerbetreibende). Die energetische Stadtsanierung wird im Kontext laufender Städtebauförderungsmaßnahmen umgesetzt. Die Neustrukturierung bzw. der Ausbau eines Nahwärmenetzes und eine energieeffiziente Straßenbeleuchtung sind zentrale infrastrukturelle Handlungsfelder. Kommunale Immobilien sollen als Vorbilder für energieffiziente Sanierung dienen. Mit dem Konzept werden auch außergewöhnliche Ideen geprüft, z.B. die Nutzung von Abwärme eines Gewerbestandorts und die energieeffiziente Schaufensterbeleuchtung.

© BBSR

Die Stadt

Einwohner 17.000
Wohnungsmarktregionstyp
(nach BBSR 2012)
stark schrumpfend

Das Quartier

Einwohner 2.500
Fläche (in ha) 35
Eigentümerstruktur

kleinteiliges Privateigentum, kommunale Gesellschaft mit einzelnen Objekten

sozio-ökonomische Ausgangssituation

strukturschwache Region mit deutlicher Schrumpfung, Wohn- und Einzelhandelsfunktion im aufgewerteten Stadtkern jedoch stabil

energetische Ausgangsituation (Gebäude)

allgemeiner Sanierungsstand gut, einzelne stark sanierungsbedürftige Objekte

energetische Ausgangsituation (Netze u. Infrastruktur)

Fernwärme in Randlagen vorhanden, sonst bestehen Standardanschlüsse für Gas und Strom

Akteure

kommunale Wirtschaftsförderung (Projektsteuerung), Steuerungskreis mit Bauamt, Stadtwerken, Sanierungsträger und laufendem Stadtteilmanagement

sonstiger Förderkontext

Aktive Stadt- und Ortsteilzentren, städtebauliche Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen

Als PDF herunterladen

Ansprechpartner

Torsten Drescher
Stadt Finsterwalde
Wirtschaftsförderung
Tel. 03531 / 783501
E-Mail