Nordrhein-Westfalen
Viersen - Historischer Stadtkern Dülken

Der historische Stadtkern Dülken ist ein sehr dicht bebautes Quartier mit Fußgängerzonen, Marktplatz und einer zentralen Kirche. Der Großteil der Gebäude stammt aus der Gründerzeit. Er befindet sich fast ausschließlich im Besitz von Einzeleigentümern. Die Energetische Stadtsanierung in Viersen verfolgt einen stark handlungs-, zielgruppen- und projektorientierten Ansatz. Wichtige Ziele sind die Bewahrung der Baukultur und die enge Verflechtung mit dem immobilienwirtschaftlichen Masterplan. Der regionale Energieversorger NEW und die Stadt Viersen haben gemeinsam mit dem beauftragten Büro parallel zwei Quartierskonzepte im Stadtgebiet erarbeitet. Bei der Umsetzung spielen die Eigentümeraktivierung aber auch der mögliche Aufbau von dezentralen Nachbarschaftsnetzen eine Rolle. Neben der Sanierung des Gebäudebestandes und der Energieversorgung wird auch das Nutzerverhalten thematisiert. Beteiligungsformate wurden bereits während der Konzepterstellung initiiert. Das Sanierungsmanagement knüpft an die im Rahmen eines mehrjährigen Immobilienmanagements im Quartier aufgebauten Kontakte an. Der Historische Stadtkern Dülken wird gleichzeitig als Stellvertreterprojekt intensiver erforscht.

BBSR / Jung Stadtkonzepte

Die Stadt

Einwohner 75.291
Wohnungsmarktregionstyp
(nach BBSR 2012)
stabil

Das Quartier

Einwohner 1.790
Fläche (in ha) 18
Eigentümerstruktur

heterogene, kleinteilige Eigentümerstruktur

sozio-ökonomische Ausgangssituation

Ladenleerstände, demografische Überalterung

energetische Ausgangsituation (Gebäude)

überwiegend unsaniert

energetische Ausgangsituation (Netze u. Infrastruktur)

individuelle, dezentrale Wärmeversorgungssysteme

Akteure

Stadt, Energieversorger (NEW AG), Immobilienmanagement, Stadtteilbüro Dülken

sonstiger Förderkontext

Aktive Stadt- und Ortsteilzentren

Als PDF herunterladen

Ansprechpartner

Dietmar Krämer
Stadt Viersen
Zentrale Bauverwaltung
Tel. 02162101421
E-Mail