Nordrhein-Westfalen
Dortmund - Löttringhausen Langeloh

Löttringhausen ist eine Großsiedlung der 1960er und 1970er Jahre im Bestand des kommunalen Wohnungsunternehmens (DOGEWO21) der Stadt Dortmund. Der Gebäudebestand weist einen erheblichen Instandsetzungs- und Modernisierungsbedarf auf. Mit dem Quartierskonzept wurde der Gebäudebestand detailliert analysiert und ein umsetzungsorientiertes Konzept zur Modernisierung erarbeitet. Parallel wurde ein Sanierungsmanagement beauftragt, das die Umsetzung der energetischen Sanierung begleitet und die Vermittlung in der Bewohnerschaft sicherstellt. Die ersten zwei von drei Bauabschnitten wurden bereits realisiert.

© BBSR / DOGEWO21

Die Stadt

Einwohner 548.319
Wohnungsmarktregionstyp
(nach BBSR 2012)
schrumpfend

Das Quartier

Einwohner 2.000
Fläche (in ha) 15
Eigentümerstruktur

überwiegend im Besitz des kommunalen Wohnungsunternehmens DOGEWO 21

sozio-ökonomische Ausgangssituation

alternde Bevölkerung, unauffällig

energetische Ausgangsituation (Gebäude)

Gebäudehülle überwiegend unsaniert

energetische Ausgangsituation (Netze u. Infrastruktur)

Gaseinzelthermen in den Wohnungen

Akteure

DOGEWO 21, STEG NRW GmbH

sonstiger Förderkontext

Als PDF herunterladen

Ansprechpartner

Christian Nagel
Dortmunder Gesellschaft für Wohnen mbH (DOGEWO21)
Tel. 0231 1083270
E-Mail