Berlin
Berlin-Spandau - Wilhelmstadt

Das Quartier ist geprägt durch Mietwohnungsbau der wilhelminischen Zeit und der Zwischenkriegszeit in kleinteiligem Einzeleigentum. Um die durch Trading-down-Prozesse beeinträchtigten Einzelhandelslagen zu stabilisieren, ist das Gebiet 2010 ins Programm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren (inklusive Geschäftsstraßenmanagement) aufgenommen worden. Entwicklungspotenziale liegen unmittelbar an der Havel, allerdings ist das Ufer durch ehemalige und noch aktive Gewerbenutzungen schwer zugänglich. Mit einem Sanierungsgebiet im umfassenden Verfahren wird hier eine Umstrukturierung eingeleitet. Das Energetische Konzept verknüpft wohnungswirtschaftliche Beurteilungen mit Maßnahmen zur CO2-Minderung, um Eigentümern als Entscheidungsgrundlage zu dienen. Die vorgeschlagenen Maßnahmen fokussieren primär auf die energetische Ertüchtigung der Gebäudehüllen und auf die Wärmeversorgung in sechs Kerngebieten.

© BBSR / KoSP

Die Stadt

Einwohner 3.375.000
Wohnungsmarktregionstyp
(nach BBSR 2012)
wachsend

Das Quartier

Einwohner 12.200
Fläche (in ha) 104
Eigentümerstruktur

90% privates Eigntum unterschiedlicher Struktur, kaum selbstgenutztes Eigentum

sozio-ökonomische Ausgangssituation

durchschnittlich mit negativer Tendenz

energetische Ausgangsituation (Gebäude)

Der Zustand der Bausubstanz ist durchschnittlich, allerdings sind bisher keine explizit energetischen Maßnahmen erfolgt.

energetische Ausgangsituation (Netze u. Infrastruktur)

Ein neues Fernwärmenetz durchläuft das Gebiet, allerdings sind bislang fast keine Objekte im Quartier angeschlossen.

Akteure

Gebietsentwicklung erfolgt in Abstimmung zwischen Senats- und Bezirksebene, Vielzahl an Akteuren im Rahmen diverser Entwicklungsverfahren der Städtebauförderung: Sanierungsbeauftragter, Geschäftsstraßenmanagement, aktive lokale Bürgerschaft

sonstiger Förderkontext

Aktive Stadt- und Ortsteilzentren, städtebauliche Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen

Als PDF herunterladen

Ansprechpartner

Kai Reichelt
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin
Tel. 030 / 90139 4936
E-Mail