Bayern
Erlangen - Stadtteil Büchenbach-Nord

Das Quartier Büchenbach Nord wurde in den 1970er Jahren als Wohngebiet entwickelt. Vorherrschende Bebauungsstrukturen sind Häuserzeilen und Wohnhochhäuser, daneben Einfamilien- und Doppelhäuser. Größter Eigentümer ist die Gewobau. Das Quartier steht etwa 40 Jahre nach der Entstehungszeit vor größeren Veränderungen. Neben der Bearbeitung einer zukünftigen Energieversorgung des Quartiers werden weitere Entwicklungspotenziale untersucht. Die Untersuchung verschiedener Energieträger ist sehr breit aufgestellt. Für die unterschiedlichen Teilbereiche werden unterschiedliche Wärmeversorgungslösungen sowie Sanierungsvarianten entwickelt. Insgesamt liegt dem Quartierskonzept eine umfangreiche Analyse zugrunde, die neben energetischen Aspekten auch Leitbilder für den Städtebau inkl. der Untersuchung von Plätzen, Wegen und Verbindungen beinhaltet sowie soziale Aspekte untersucht.

© BBSR

Die Stadt

Einwohner 106.326
Wohnungsmarktregionstyp
(nach BBSR 2012)
wachsend

Das Quartier

Einwohner 5.600
Fläche (in ha) 47
Eigentümerstruktur

40% Gewobau, 60% privat

sozio-ökonomische Ausgangssituation

heterogene Einkommensstruktur, Skepsis gegenüber Nachverdichtung

energetische Ausgangsituation (Gebäude)

überwiegend Bauzustand der 1970er Jahre; hoher Primärenergiebedarf, da häufig dezentrale elektrische Warmwasserversorgung

energetische Ausgangsituation (Netze u. Infrastruktur)

Gasnetz vorhanden

Akteure

Kommune und städtische Tochtergesellschaften, Eigentümer, Bewohner, Architekten, Stadtplaner, Energieplaner

sonstiger Förderkontext

Als PDF herunterladen

Ansprechpartner


Stadt Erlangen
Referat für Planen und Bauen
Tel. 09131 861303
E-Mail

Gernot Küchler
GEWOBAU
Tel. 09131 124-163
E-Mail