Berichte

Cover-Bild der Puplikation Energetische Stadtsanierung 3

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) (Hrsg.), Energetische Stadtsanierung in der Praxis III. Umsetzungserfolge und Herausforderungen für die Zukunft. Berlin 2017.

Welche zukünftigen Herausforderungen müssen wir im Rahmen der energetischen Stadtsanierung meistern, um die Energiewende im Quartier Wirklichkeit werden zu lassen? Die Broschüre zeigt, wie aus der in den letzten Jahren entwickelten Praxis, ein neues Selbstverständnis in der Quartiersentwicklung – eine „Kultur der energetischen Stadtsanierung“ – entstehen kann.

Sie können die Publikation hier herunterladen oder hier über das Internetportal des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat als Printexemplar bestellen.

Cover-Bild der Puplikation Energetische Stadtsanierung 2

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) (Hrsg.), Energetische Stadtsanierung in der Praxis II. Erste Ergebnisse der Begleitforschung und gute Beispiele. Berlin 2016.

Das Verfahren einer energetischen Stadtsanierung mit Konzepterstellung und Umsetzung ist in der Regel ein längerfristig angelegter Prozess. Was das heißt und welche Anforderungen das an die involvierten Akteure stellt, ist Inhalt dieser Broschüre.

Sie können die Publikation hier herunterladen oder hier über das Internetportal des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat als Printexemplar bestellen.

Cover-Bild der Puplikation Energetische Stadtsanierung 1

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) (Hrsg.), Energetische Stadtsanierung in der Praxis I Grundlagen zum KfW-Programm 432, Berlin 2017

Neben den Inhalten der Quartierskonzepte und den Aufgaben des Sanierungsmanagements werden auch die übergeordneten Ziele und die Prozessgestaltung thematisiert. Herausforderungen für spezifische Siedlungstypen finden ebenso Berücksichtigung wie die Handlungsfelder der Energetischen Stadtsanierung.

Sie können die Publikation hier herunterladen oder hier über das Internetportal des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat bestellen.

Coverbild des Flyers Zuschüsse für integrierte Quartierskonzepte und Sanierungsmanager

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) (Hrsg.), Energetische Stadtsanierung – Zuschüsse für integrierte Quartierskonzepte und Sanierungsmanager, Berlin 2015

Der Flyer bietet Informationen zu zentralen Fragen im Hinblick auf integrierte Quartierskonzepte, Sanierungsmanagements oder die Begleitforschung im Schnellüberblick.

Sie können das Faltblatt hier herunterladen.

Veranstaltungsdokumentationen

Die Begleitforschung organisiert Werkstätten und Konferenzen, die dem Erfahrungsaustausch der Akteure untereinander sowie zur vertieften Diskussion der Themen der energetischen Stadtsanierung dienen. Die Inhalte und Ergebnisse der Veranstaltungen finden Sie hier:

03.04.2019 | Inter- und innerkommunale Zusammenarbeit | Würzburg
Fachwerkstatt im Rahmen des Förderprogramms Energetische Stadtsanierung
Anhand von Beispielen innerkommunaler Zusammenarbeit wurde diskutiert, wie weitere Quartiere innerhalb derselben Kommune erschlossen, beziehungsweise Erfahrungen „vervielfältigt“ werden können. Beispiele interkommunaler Zusammenarbeit eröffnen Lösungen über kommunale Verwaltungsgrenzen hinaus zugunsten größerer sinnvoller Synergieeinheiten sowohl in ländlichen Kommunen wie in städtischen Agglomerationen.

20.09.2018 | Energiewende im Quartier – Herausforderungen für Energieversorger | Berlin
Fachkonferenz im Rahmen des Förderprogramms Energetische Stadtsanierung
Beim nachhaltigen Umbau der Energiesysteme auf der Quartiersebene nehmen Stadtwerke und Energiedienstleister eine zentrale Rolle ein. Im Rahmen der Konferenz wurden gemeinsam Herausforderungen konkretisiert, Lösungsansätze aufgezeigt und die Chancen, die das Förderprogramm „Energetische Stadtsanierung“ bei der Konzeptionierung und Umsetzung neuer innovativer Lösungen bietet, herausgestellt.
Dokumentation

06.04.2017 | Fachtagung „Kultur der energetischen Stadtsanierung etablieren“ | Berlin
Ende 2012 wurde die Begleitforschung zum KfW-Programm „Energetische Stadtsanierung“ eingerichtet und ging Anfang 2013 in die Regelförderung. Insgesamt 63 Pilotprojekte wurden dazu im und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) untersucht. Im Rahmen der Fachtagung wurden die zentralen Ergebnisse der Begleitforschung vorgestellt. Dabei stand die Frage, wie aus der untersuchten Praxis ein neues Selbstverständnis in der Quartiersentwicklung – eine „Kultur der energetischen Stadtsanierung“ – entstehen kann.
Dokumentation

25.-26.01.2017 | Themenwerkstatt 09 „Energetische Stadtsanierung bilanzieren“ und Netzwerktreffen Sanierungsmanagement „Beratung koordinieren, Verstetigung aufbauen“ | Pforzheim
Die neunte Themenwerkstatt diente dazu, Erkenntnisse und Empfehlungen der Begleitforschung mit den Erfahrungen der Pilotprojektvertreter rückzukoppeln. Gemeinsam mit den Teilnehmern wurde ein Resümée gezogen. Im Fokus standen wesentliche Erfolgsfaktoren und Hemmnisse sowie Möglichkeiten, wie für den lokalen Kontext im Quartier entwickelte Maßnahmen bewertet werden können.

Im Netzwerktreffen der Sanierungsmanagements wurde die Position der Sanierungsmanagements innerhalb einer zunehmend vielfältigen Beraterlandschaft diskutiert. Zudem wurden Ansätze zur Verstetigung des Sanierungsmanagements beleuchtet. Das Treffen fand in Kooperation mit der KEA Klimaschutz- und Energieeffizienzagentur Baden-Württemberg statt.
Dokumentation

21.-22.06.2016 | Kongress „Vom Gebäude zum Quartier – Fünf Jahre KfW-Programm ‚Energetische Stadtsanierung‘“
„Vom Gebäude zum Quartier“. Mit dieser Zielstellung startete das KfW-Programm 432 „Energetische Stadtsanierung“ Ende 2012.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) hatte das fünfjährige Jubiläum zum Anlass für eine Zwischenbilanz genommen und am 21. und 22. Juni 2016 zum Kongress „Vom Gebäude zum Quartier – Fünf Jahre KfW-Programm ,Energetische Stadtsanierungʻ“ in das Café Moskau eingeladen.
Dokumentation

15.04.2016 | Regionalkonferenz „Energetische Stadtsanierung: Vom Konzept zur Umsetzung“ | Hamburg-Wilhelmsburg | Konferenzzentrum der Behörde für Umwelt und Energie
Die sechste Regionalkonferenz rückte das Thema „Wärmeverbünde im Quartier – Herausforderungen und Chancen“ in den Fokus.
Dokumentation

28.01.2016 | Themenwerkstatt 08 „Energetische Stadtsanierung: Netzwerk Sanierungsmanagement“ | Hildesheim
Die Themenwerkstatt 08 bot zum zweiten Mal Anlass für einen Fachaustausch der Sanierungsmanagements. Diskutiert wurden Voraussetzungen und Rahmenbedingungen zur Steuerung von Projekten sowie Erfolgsfaktoren von Öffentlichkeitsarbeit.
Dokumentation

15.10.2015 | Regionalkonferenz „Energetische Stadtsanierung: Quartiere als energetisches Gesamtsystem“ | Potsdam | oskar. das Begegnungszentrum in der Gartenstadt Drewitz
Die fünfte Regionalkonferenz in Potsdam thematisierte das Zusammendenken der verschiedenen Handlungsfelder der Energetischen Stadtsanierung – Gebäudesanierung, Netzstrukturen und die Einspeisung Erneuerbarer Energien. In Fachvorträgen wurden bisherige Ergebnisse der Begleitforschung diskutiert und weiterreichende Impulse vorgestellt.
Dokumentation

12.10.2015 | Regionalkonferenz „Energetische Stadtsanierung: Die Umsetzung kooperativ gestalten“ | Ludwigshafen | Pfalzbau
Die vierte Regionalkonferenz in Ludwigshafen rückte Ansätze zur kooperativen Umsetzung der Energetischen Stadtsanierung in den Fokus. In Fachvorträgen und in Arbeitsgruppen wurden Fragen zur Zusammenarbeit von Akteuren, zu ökonomischen Anreizen und zum Arbeitsfeld der Sanierungsmanagements diskutiert.
Dokumentation

23.-24.09.2015 | Themenwerkstatt 06 „Das Akteursdreieck Kommune | Energiewirtschaft | Wohnungswirtschaft“ und Themenwerkstatt 07 „Die Umsetzung gestalten“ | Fulda | Stadtschloss
Die Werkstatt 06 thematisierte die Phase des Übergangs vom Konzept zur Umsetzung aus der Akteursperspektive. Im Fokus standen Fragen zur Einbindung der drei Schlüsselakteure, zum Aufbau einer dauerhaften Kooperationsstruktur und zu Umsetzungsspielräumen der Akteure. Die Werkstatt 07 rückte finanzielle Umsetzungsstrategien in den Fokus. Das Zusammenspiel von privaten und öffentlichen Investitionen, einer großen Vielfalt von Förderinstrumenten und weiteren potentiellen Anreizmechanismen wurde näher betrachtet.
Dokumentation

30.01.2015 | Themenwerkstatt 05 „Energetische Stadtsanierung: Netzwerk Sanierungsmanagement“ | Bielefeld | Sennestadthaus
In Kooperation mit der Sennestadt GmbH veranstaltete die Begleitforschung in Bielefeld eine fünfte Themenwerkstatt. Sie diente dem Erfahrungsaustausch der ersten im KfW-Programm 432 geförderten Sanierungsmanagements. Das Sanierungsmanagement soll die koordinierende und impulsgebende Stelle für die erfolgreiche Umsetzung der energetischen Quartierskonzepte sein. Das Treffen in Bielefeld war der Auftakt einer Plattform zum Erfahrungsaustausch, zur gegenseitigen Unterstützung und Qualifizierung.
Dokumentation

25.09.2014 | Regionalkonferenz „Energetische Stadtsanierung: Eine Gemeinschaftsaufgabe“ | Magdeburg | Johanniskirche
Die dritte Regionalkonferenz in Magdeburg richtete sich – wie die beiden vorherigen Regionalkonferenzen – an alle am Programm Energetische Stadtsanierung Interessierten. In Fachvorträgen und Interviews wurden Ergebnisse der Begleitforschung präsentiert und weiterreichende Impulse gegeben. Darüber hinaus bestand die Möglichkeit, vertiefende Nachfragen zur eigenen Programmumsetzung zu stellen.
Dokumentation

11.09.2014 | Regionalkonferenz „Energetische Stadtsanierung: Eine Gemeinschaftsaufgabe“ | Bielefeld | Volkshochschule
Die Regionalkonferenz in Bielefeld gewährte – wie schon die vorherige Regionalkonferenz in Nürnberg – einen Einblick in die Erfahrungen der Pilotprojekte der Energetischen Stadtsanierung und die bisherigen Ergebnisse der Begleitforschung. Am Programm interessierte Kommunen bot sie vielfältige Anregungen für die eigene Umsetzung und die Möglichkeit zu vertiefenden Nachfragen.
Dokumentation

24.06.2014 | Regionalkonferenz „Energetische Stadtsanierung: Eine Gemeinschaftsaufgabe“ | Nürnberg | Meistersingerhalle
Die Regionalkonferenz hatte das KfW-Programm 432 zum Thema. In Fachvorträgen, Experteninterviews und Projektbeispielen aus dem Kreis der bayerischen Pilotprojekte wurden die bisherigen Erfahrungen und Ergebnisse aus der Begleitforschung vorgestellt und diskutiert. Anregungen und konkrete Hilfestellungen für Kommunen, die gerne selbst einen Antrag für das Programm stellen wollen, standen dabei im Mittelpunkt. In Kleingruppen bot sich die Möglichkeit zu vertiefenden Nachfragen zur Umsetzung des Programms
Dokumentation

14.-15.05.2014 | Themenwerkstatt 03 „Vom Energiepuzzle zum Gesamtbild – Bilanzierung, Potenziale und Ziele“ und Themenwerkstatt 04 „Neue Energie im Quartier – Technologien, Systeme, Strategien“  | Hannover | Werkhof Hannover Nordstadt
Die dritte Themenwerkstatt thematisierte die Bilanzierung von Energieverbrauch und CO2-Bilanzen als zentrales Element der Quartierskonzepte. Analysiert wurden die verwendeten Verfahren und Methoden. Am zweiten Tag standen die energietechnischen Maßnahmen und Systemlösungen sowie aktuelle Möglichkeiten der dezentralen und zentralen Energieversorgung im Mittelpunkt. Die beiden Werkstätten dienten dem Erfahrungsaustausch zwischen den Vertretern der Pilotprojekte und ihren Kooperationspartnern.
Dokumentation

13.-14.11.2013 | Themenwerkstatt 01 „Konzepterstellung und Akteursbeteiligung“ und Themenwerkstatt 02 „Sanierungsmanagement“ | Kassel | Tagungszentrum Kulturbahnhof
Die Themenwerkstatt richtete sich an Vertreter aus Stadtverwaltungen, Planungsbüros, von Sanierungsträgern, Wohnungsunternehmen und Energieversorgern, die sich im Kontext der Pilotprojekte mit der energetischen Stadtsanierung befassen. Ziel der zweitägigen Werkstatt war es, auf die Phase der Konzepterstellung zurückzublicken und Erfahrungen aus dem Prozess auszuwerten und zugleich die Aufgaben des Sanierungsmanagements klarer zu definieren. Neben dem fachlichen Austausch ging es aber auch darum, das Kennenlernen der Vertreter der Pilotprojekte untereinander und die Kontaktaufnahme zu BMVBS, BBSR sowie zu der Begleitforschung zu ermöglichen.
Dokumentation